Gesunde Ernährung, die zu Ihnen passt

DNA-Helix blau

Quelle: Pixabay

Fühlen auch Sie sich von den vielen Informationen über richtige Ernährung verunsichert? Täglich werden wir mit einer riesigen Menge an Ernährungstipps und Ratschlägen darüber überschwemmt, wie wir unseren Körper am besten mit gesunden Nährstoffen versorgen können. Tatsächlich ist es aber so, dass wir alle unterschiedliche Veranlagungen und Bedürfnisse haben, die durch unsere Gene bestimmt werden. Zwar lassen sich einige grundlegende Regeln für gesunde Ernährung formulieren, trotzdem gibt es genetische Faktoren, die bestimmte Nahrungsmittel für den einen mehr geeignet machen als für den anderen. Mithilfe spezieller DANN-Analysen können Sie herausfinden, welche Lebensmittel gesund für Ihren Körper sind. Damit Sie beim Einkaufen schnell wissen, welche Lebensmittel Sie wählen sollten, gibt es Apps, die mithilfe einer Farbskala anzeigen, ob die von Ihnen gewählte Ware gut oder schlecht für Sie ist. Einige Ergebnisse können dabei durchaus überraschend sein! Zusätzlich zeigt Ihnen die App an, wenn Sie zu lange still gesessen haben und sich wieder ein bisschen bewegen sollten.

Ein smartes Armband hilft Ihnen beim Einkaufen

Die Firma DNANudge hat eine App entwickelt, die Ihre DNA anhand einer Speichelprobe analysiert und auswertet. Dabei wird unter anderem ermittelt, ob Ihr Körper besonders empfindlich auf den Verzehr von salzreichen Speisen oder Cholesterin ist. Außerdem wird untersucht, ob Sie eine genetische Veranlagung für bestimmte Krankheiten, beispielsweise Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, haben. Selbstverständlich wird Ihre DNA-Probe nach der Untersuchung vernichtet. Die gewonnenen Informationen werden auf einen Chip übertragen, der in ein Armband oder eine Uhr eingesetzt wird. Damit können Sie im Supermarkt alle Artikel einscannen und sofort analysieren. Lebensmittel, die gut für Ihre genetischen Bedingungen geeignet sind, werden als grün angezeigt, weniger geeignete Lebensmittel dahingegen als orange oder rot. Wäre es nicht toll, wenn so eine Technologie auch in anderen Bereichen angewendet werden könnte? Stellen Sie sich vor, Ihre Uhr könnte Ihnen anzeigen, wann Sie am besten an Online-Spielautomaten spielen sollten, um zu gewinnen ... Wer weiß, was die Zukunft noch so bringt?

Nutrigenomik beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von Genen und Ernährung

Obst Gemüse Nüsse Beeren

Quelle: Pixabay

Forscher haben herausgefunden, dass Nährstoffe sich unterschiedlich auf verschiedene Menschen auswirken können, je nach deren genetischer Ausstattung. Zwar stimmt die Genetik aller Menschen zu 99,9 % miteinander überein, die restlichen 0,1 % können aber einen großen Unterschied ausmachen. Es gibt minimale Abweichungen in der Reihenfolge der Bestandteile der DNA – die Basen Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin –, die den Aufbau von Proteinen im Körper beeinflussen. Diese Proteine sind Bestandteile von Hormonen und anderen wichtigen Stoffen in unserem Körper, die den Stoffwechsel und damit auch die Verarbeitung von Nährstoffen kontrollieren. Ein Beispiel dafür ist die Laktosetoleranz, also die Fähigkeit des Körpers, Milchzucker abzubauen. Da in Europa bereits seit vielen Jahrhunderten Viehzucht betrieben wird und Milchprodukte einen festen Bestandteil der Ernährung darstellen, können die meisten Europäer Laktose problemlos verdauen. Weltweit haben aber etwa 75 % der Menschen eine Laktoseintoleranz. Eigentlich ist es also die Norm, keinen Milchzucker zu vertragen.

Nehmen Sie Ihr Leben selbst in die Hand

Laut einer Studie des Bundesamtes für Statistik ist etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen übergewichtig. Diese Tendenz ist nicht nur in Deutschland, sondern in allen westlichen Industrieländern zu beobachten. Übergewicht erhöht nicht nur das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes, es kann auch das eigene Wohlbefinden und Selbstwertgefühl negativ beeinflussen. Genetische Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Teil der Bevölkerung eine stärkere Veranlagung dazu hat, zuzunehmen. So können einige Menschen fett- und zuckerreiche Lebensmittel in großen Mengen essen, ohne dass sich dies auf ihre Figur auswirkt. Andere nehmen dagegen sehr leicht zu, auch wenn sie sich überwiegend gesund ernähren. Zwar kann Gewichtszunahme allgemein mit einem zu hohen Verzehr von energiereichen Lebensmitteln und zu wenig Bewegung in Verbindung gebracht werden, ganz so leicht ist es aber im Einzelfall doch nicht. Nutrigenetiker haben festgestellt, dass ein bestimmtes Gen, das sogenannte FTO-Gen, kontrolliert, ob Fette tendenziell eher verbrannt oder gespeichert werden. In der menschlichen Entwicklung spielte diese Steuerung eine wichtige Rolle. Eine erhöhte FTO-Aktivität bewirkt, dass in kalten Perioden Fettpolster aufgebaut werden können, die isolierend und wärmespeichernd wirken.

Mit der DNA-Analyse bekommen Sie die Möglichkeit, Ihren Körper so zu ernähren, wie es für Sie persönlich am besten ist. So können Sie sich entspannt auf andere Bereiche Ihres Lebens konzentrieren – Sport machen, Zeit mit Ihrer Familie verbringen oder Ihr Lieblings-Casinospiel am Online-Automaten spielen. Die Lebensmittelauswahl können Sie dabei einfach mal der Technik überlassen. Probieren Sie es aus!

Neue magische Spielewelt: Wonder Woods! Ankündigung: Seven 7s – die pure Lust am Online-Spielautomat