Wie künstliche Intelligenz das Online Casino verändern wird

Computer und Glücksspiele
Quelle: phys.org

1996 ging eine Schlagzeile um die Welt: Der von IBM entwickelte Schachcomputer Deep Blue schlug den damals amtierenden Schachweltmeister Kasparov in einer Schachpartie mit regulärer Zeitkontrolle. Die künstliche Intelligenz war dem Genie des Strategiespiels überlegen. Anfang 2017 gab es einen weiteren Durchbruch in dem spannenden Bereich Mensch gegen Maschine: Die künstliche Intelligenz Libratus besiegte mehrere Meister im Pokerspiel No-limits Texas Hold’em. Dies war eine weitere Sensation, denn jetzt musste die künstliche Intelligenz nicht nur rein strategisch handeln – das Bluffen ist immerhin eine der bedeutendsten Qualifikationen bei dem Spiel. Täuschmanöver konnte die künstliche Intelligenz durch einen selbstoptimierenden Algorithmus erreichen, welchem es möglich ist, aus Erfahrung zu lernen. Dies wird als maschinelles Lernen bezeichnet. Was diese Errungenschaften fürs Online Casino bedeuten, wird in diesem Artikel erläutert.

Wie künstliche Intelligenz die Datenanalyse optimiert

Die künstliche Intelligenz hilft dabei, das Spielerverhalten besonders gründlich zu analysieren. Bereits seit Jahren werten stationäre Spielbanken sowie Online Casinos die Gewohnheiten der Spieler aus. Dafür führen sie aufwendige Datenanalysen durch, die durch Clubkarten und Treueprogramme ermöglicht werden. So möchten die Casinobetreiber herausfinden, aus welchem Grund sich der Kunde für ein bestimmtes Spiel entscheidet, das Spiel wechselt oder es gar beendet. Mithilfe der Datenanalyse und damit der künstlichen Intelligenz ist es möglich, unterschiedliche Trends auszumachen. So kann der Casinobetreiber ersehen, welche Elemente beim Glückspiel für einen großen Spielspaß wichtig sind. Kurzum: Die Betreiber können mit den Informationen ihr Angebot an Spielen optimieren. Dies sorgt für eine verbesserte Kundenbindung.

Künstliche Intelligenz beugt der Spielsucht vor

Spielsucht ist für die Glücksspielindustrie ein wichtiges Thema. Dies mag erstaunen, da Casinos gerade an diesen Spielern Geld verdienen, aber das Bewusstsein für dieses Problem hat sich in den letzten Jahren geändert. Die Politik und Interessengruppen waren dafür der Stein des Anstoßes. Die Casinos beteiligen sich nun verstärkt an der Förderung von Präventionsmaßnahmen und unterstützen die Spieler dabei, die Sucht erfolgreich zu besiegen. Ähnlich wie bei physischen Krankheiten ist es auch bei der Spielsucht wichtig, die ersten Symptome davon aufzudecken. So lässt sich ein schlimmerer Verlauf der Sucht verhindern. Für die Präventionsmaßnahmen ist die künstliche Intelligenz wie geschaffen. Sie erhebt und wertet spielerbezogene Daten aus, wodurch sich ein problematisches Verhalten frühzeitig aufdecken lässt. Die City University London hat beispielsweise im Auftrag der Software-Analyse-Firma Bet Buddy ein Programm geschrieben, welches eine Suchtgefährdung beim Glücksspiel entdecken kann. Die Betreiber von Online Casino erhalten eine Benachrichtigung der Software und können sich mit dem Spieler in Kontakt setzen. Sie können ihm Hilfe anbieten, auf das Problem Spielsucht aufmerksam machen oder sogar sein Kundenkonto sperren.

Datenanalyse und Benutzererfahrung: Glücksspiel wird individueller

Der technologische Fortschritt im Bereich der künstlichen Intelligenz ermöglicht, das Online Casino immer kundenfreundlicher, individueller und spannender zu gestalten. Eine exzellente Grafik und Live-Dealer sind bereits zwei Maßnahmen, die dazu beitragen. Die künstliche Intelligenz ist die Basis für weitreichende Veränderungen. So lassen sich die Spieloberflächen individueller kreieren, was ebenfalls zu einem besseren Spielerlebnis beiträgt. Kurzum: Der Nutzer fühlt sich in dem virtuellen Casino wohler und hält sich dort lieber auf. Abgesehen davon erkennt das System Lieblingsspiele des Einzelnen. Es kann diese dem Spieler nun leichter zugänglich machen – beispielsweise mit einem Klick auf der Maustaste anstelle eines langen Suchens im System. Komfort, Vertrautheit und Zugänglichkeit sind bedeutende Aspekte eines Online Casinos. Die künstliche Intelligenz kann diese Aspekte verbessern. Darüber hinaus wird ein verantwortungsvollerer Umgang mit dem Glücksspiel ermöglicht, was das Image der stationären Spielbanken und des Online Casinos optimiert.

Online-Glücksspiele
Quelle: fantul.com

Künstliche Intelligenz für einen besseren Service am Kunden

Die künstliche Intelligenz nimmt einen Einfluss auf den Kundenservice. Im Unterschied zu unpersönlichen Bots, welche gern für das Support-Team Anwendung finden, ist die künstliche Intelligenz kundenfreundlicher. Sie stellt einen smarten Concierge dar, der besser kommunizieren kann und besser auf die Vorlieben des Kunden eingehen kann. Aufgrund der immensen Menge an erhobenen Daten sind die Gewohnheiten des Nutzers bekannt. Kundenorientierte Lösungen lassen sich so schneller liefern und Probleme besser sowie rascher beheben. Die Vorzüge von Chatbots im Bereich des Kundenservice lassen sich so leistungsstärker ausnutzen.

Schutz vor Betrügern

Betrügereien beim Glücksspiel sind so alt wie das Glücksspiel selbst. Sie schmälern die Spielfreude der aufrichtigen Spieler und die Gewinne der Casinos. Die künstliche Intelligenz kann die Online Casinos und die anderen Spieler vor Betrügereien schützen. Dafür kommen umfangreiche Datenanalysen zum Einsatz. Auch das eigenständige Lernen der künstlichen Intelligenz trägt mit dazu bei. Gerade bei Online Casinos ist dies ein wichtiger Aspekt, denn es gab dort für lange Zeit kein effektiv arbeitendes Kontrollorgan. Überwachungskameras und Sicherheitspersonal sind zwar Bestandteil von stationären Spielbanken, aber eben nicht von Online Casinos. In diesen können Betrüger mit ihren eigenen Computerprogrammen spielen, die Wahrscheinlichkeiten ausrechnen. Dieses unfaire Verhalten lässt sich mithilfe von künstlicher Intelligenz rascher aufdecken. Es ist allerdings zu beachten, dass natürlich ebenfalls die Betrüger immer bessere Programme für ihren Spielbetrug einsetzen. Ähnlich wie bei der Cybersicherheit fürs Online Banking ist auch beim Online Casino künftig ein noch stärkeres Wettrennen zwischen Casinobetreiber und Betrüger zu beobachten, die sich mit ihren Technologien überbieten wollen.

Die Zukunft der Online Casinos: virtuelle Realitäten

Der technologische Fortschritt ist unaufhaltsam und nimmt Einfluss auf zahllose Lebensbereiche. Den Betreibern von Online Casinos ist dies bewusst, weswegen sie neue technologische Entwicklungen gern für sich nutzen, um insbesondere für die jungen Spieler attraktiv zu bleiben. Ein Meilenstein bei der Computertechnologie stellt die virtuelle Realität dar, die bei Computerspielen der wichtigste Trend für die Zukunft ist. Es geht darum, die reale oder imaginäre Umgebung so wirklichkeitsnah wie möglich im virtuellen Raum abzubilden. Dafür setzt der Nutzer eine Brille oder einen Helm auf, um sich in den virtuellen Raum zu transportieren und Teil von ihm zu werden. In dieser virtuellen Realität kann er mit anderen interagieren. Sogar Berührungen und Gerüche sind in diesem Kunstraum inzwischen möglich. Selbstverständlich liegt es nah, diese Art der künstlichen Intelligenz für ein neues Spielerlebnis anzuwenden. Der Spieler betritt ein virtuelles Casino, um sich beispielsweise an einen Pokertisch zu setzen oder die Slotmaschine zu betätigen. Er genießt die Atmosphäre, die der einen realen Umgebung täuschend nahekommt.

Wie Pokern die Hirnleistung beeinflusst Sind E-Wallets sicher bei Onlinegeschäften?