Bundesliga nun wie Casino-Spielen?

Die Spieler sind bereit zum Spiel

Quelle: Pixabay

American Football-Spieler gehen in Spielstellung​

Vor knapp 2 Wochen hat die Bundesliga wieder ihre Spiele aufgenommen. Alles unter strengen Gesundheitsrichtlinien, Abschirmung, Isolation und was wohl für die Fans am schlimmsten ist – ohne Zuschauer auf den Rängen! Für Sie als Fan ist das wohl ein sehr schlimmer Moment, denn wer sieht schon gerne ein Heimspiel seiner Mannschaft im Fernseher oder vielleicht sogar gar nicht. Und was dazu noch viel schlimmer ist – bei der TV-Übertragung kann man im wahrsten Sinne des Wortes die Flöhe Husten hören.

Wir können wohl von uns alle behaupten, dass es unglaublich wichtig ist, voll in das Spiel einzutauchen – und um das volle immersive Erlebnis zu erhalten, möchten Sie sowohl visuelle als auch akustische Eindrücke erhalten. Stellen Sie sich vor, Sie spielen Casino-Spielen, und es gibt überhaupt keinen Ton, der Sie für Ihre Gewinne begeistern kann. Das wäre ziemlich langweilig und würde auch keinen Spaß machen.

In der Zeit ohne echten Live-Sport haben einige Entwickler sich ins Zeug gelegt und Casinospiele entwickelt, die den Fan etwas entschädigen sollen. Darunter gibt es auch ganz tolle Spielautomaten, die garantiert die Stimmung heben.

Welche Sportligen spielen aktuell ohne Zuschauer?

Es gibt weltweit über 4 Milliarden Fußball-Fans. Fußball ist somit der beliebteste Sport weltweit. In Deutschland hat der Fußball eine extrem hohe Fangemeinde und somit war es klar, dass die Bundesliga auch zum Wohle der finanziellen Gesundheit der Vereine schnellstmöglich wieder einen Ligabetrieb aufnehmen musste.

Mitte Mai war dann dieser Zeitpunkt gekommen und die ersten Spiele der 1. Bundesliga wurde ausgetragen. Zum Leidwesen der Fans aber in komplett leeren Stadien. Für die Vereine war dies natürlich sehr gut, denn immerhin ruhte der Ball in der 1. und 2. Bundesliga für über 2 Monate. Was bedeutete, dass vielen Clubs das Wasser zum Hals stand, da mit den Einnahmen aus den Spieltagen fest gerechnet wird.

Ruht der Ball in einem Sport, dann fallen auch Sponsoreneinnahmen und hauptsächlich die Haupteinnahmequelle der TV-Einnahmen weg. Diese beiden Posten sind für Sportvereine lebensnotwendig. Was können die Vereine aller Sportarten aus dieser Pandemie-Zeit für die Zukunft lernen?

Wird der Sport überleben?

Diese Frage ist sicherlich berechtigt. Vor allem in Europa sind die Sportvereine bis in die untersten Ligen von Sponsoren abhängig und auch wenn man es nicht so gerne hören möchte – die Sportler verdienen schlichtweg zu viel Geld und auch im unteren Bereich wechseln Spieler für zu hohe Ablösesummen die Vereine. Die meisten Sportvereine müssen jetzt schnellstens Wege finden und Reformen einführen, damit die meisten Vereine überleben können.

Im Eishockeysport wurde z. Bsp. beschlossen, dass alle Spieler im nächsten Jahr auf 25% ihrer Gehälter verzichten müssen. Große Vereine wie der FC Bayern München, die finanziell sehr gut ausgestellt sind, spenden jedem Verein der Regionalliga 20.000 € und jedem Verein der Bayernliga 10.000 €. Auch wenn dieser Verein sehr viele Neider und Hater hat, muss man vor dieser Großzügigkeit den Hut ziehen, denn manche Vereine standen vor dem Nichts, mussten Spieler, Betreuer, Trainer, Mitarbeiter entlassen oder in die Kurzarbeit schicken.

Sehr viele Zuschauer bei einem Fußballspiel

Quelle: Pixabay

Ein vollbesetztes Fußball-Stadion in der englischen Liga​

Sport im TV – jetzt langweilig?

Leider ist es für Fußball-Fans, die normalerweise in die Stadien ziehen, nicht so einfach, die Spiele der eigenen Lieblingsmannschaft im TV zu verfolgen. Casino-Fans können wenigstens Online Casinos besuchen und Casinospielen spielen, dies ist vielen Fans mit Sky und DAZN nicht möglich. Sky und DAZN haben zu Beginn der Corona-Pandemie zuerst viele Abo-Kündigungen erhalten, jetzt aber mit Aufnahme der Spiele konnten Abos in Rekordzahl verkauft werden. Denn viele Fans, die sich die Spiele auf den (teuren) Pay-TV-Kanälen eigentlich nicht ansehen wollten, waren Stammgäste in Gaststätten und Bars, die die Spiele übertrugen. Dies ist aber bis dato noch nicht erlaubt, da dies Menschenansammlungen sind, die noch länger nicht genehmigt werden.

Am ersten Spieltag hat sich gezeigt, dass es selbst bei an sich spannenden Spielen doch recht langweilig ist, den Stars auf dem Rasen zuzusehen, wenn sie die Bälle hin- und herschieben. Das was fehlt ist die Stimmung – und genau hier hatten die Pay-TV-Kanäle eine sehr gute Idee und fügen nun den Spielen eine eigene Tonoption mit Stadionstimmung hinzu.

Hinzufügen von Fangesängen

Sky und DAZN haben als Pay-TV-Anbieter die Möglichkeit, mehrere Tonoptionen anzubieten. Dies gab es bisher schon und sehr viele Zuschauer haben auch schon vor der Pandemie die Stadion-Option ausgewählt, bei der nur die Stimmung aus dem Stadion ins Wohnzimmer übertragen wurde. Diese Option war natürlich bei den ersten Spielen in leeren Stadien verfügbar, war aber eher erdrückend als aufbauend. Andere Länder, wie z. Bsp. in den USA lebt der Profisport weniger von den Emotionen der Fans, da dort Fangesänge eher unüblich sind - aber in Deutschland ist diese Kultur für Spieler wie Fans unglaublich wichtig.

Deshalb haben Sky und DAZN einen wirklich guten Service auf die Beine gestellt. Sie haben aus vergangenen Spielen die Stimmung und Fangesänge auf eigene Tonspuren gezogen und bieten diese Stimmung nun mit einer eigenen Tonoption an.

Wie fühlen sich die Fans?

Die Fans fühlen sich mit dieser neuen Tonoption sicherlich um einiges besser aufgehoben als vorher. Mancher Fan hat die vorherige Situation so beschrieben, dass in einem U9-Spiel von Kindern mehr Stimmung am Spielfeldrand herrscht als bei den Profis der Bundesliga. Es ist zwar alles immer noch etwas surreal und komisch, aber die Fans erfreuen sich an der Bereicherung.   

Was sagen die Sportstars zur jetzigen Lage?

Die Sportler auf dem Feld haben natürlich damit zu kämpfen, dass sie 90 Minuten das Spielfeld hin und her hetzen ohne irgendeine Anerkennung von Fans im Stadion zu erhalten. Bei einem Tor, bei dem es immer die besten Aufführungen der Torschützen für die Fans gab, gibt es nun kurze High-Fives und einen kurzen Mannschaftsjubel, aber feiern kann der Schütze nicht wirklich, denn neben seinen Teamkollegen ist niemand zum feiern da.

Fazit

Auch wenn es für die Fans aktuell sehr schwer ist, so ist es für die Spieler auf dem Platz wohl noch schwerer. Manche Vereine überlegen sich sogar, Stadiongesänge über die PA-Anlagen zu übertragen. Für Online Casino-Spieler bieten sich zum Glück die Casino-Spiele im Internet an.

Age of Conquest im Review Dragon wie ein Casino-Spiel gestartet!